Mein Klimawechsel! Nutzen Sie die Vorteile regenerativer Heizsysteme!

Welche Förderprogramme gibt es für eine Wärmepumpe?

Der Einbau einer Luft-, Sole- oder Wasser-Wärmepumpe wird im Rahmen des Marktanreizprogramms bezuschusst.

Detailinformationen sind zu finden beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa).

Gefördert werden effiziente Wärmepumpen in Bestandsgebäuden für ...
... die kombinierte Raumbeheizung und Warmwasserbereitung von Wohngebäuden
... die Raumbeheizung von Nichtwohngebäuden
... die Bereitstellung von Prozesswärme oder von Wärme für Wärmenetze

Effiziente Luft/Wasser-Wärmepumpen mit einer Wärmenennleistung bis 20 kW werden mit 1.300 € je Anlage gefördert, Anlagen bis 100 kW Wärmenennleistung sogar mit 1.600 €.

Wasser/Wasser- und Sole/Wasser-Wärmepumpen mit bis zu 10 kW Wärmenennleistung werden mit 2.800 € bezuschusst. Zusätzlich wird jedes weitere kW mit 120 € (bei Anlagen bis 20 kW) bzw. mit 100 € (bei Anlagen bis 100 kW) gefördert.

Für Anlagen mit neu errichtetem Pufferspeicher (mindestens 30 l/kW) erhöht sich die Basisförderung um jeweils 500 €.

Zusätzlich kann ein Kombinationsbonus gewährt werden, wenn gleichzeitig eine förderfähige Solaranlage für Raumheizung und Warmwasserbereitung oder eine Solaranlage für die reine Warmwasserbereitung installiert wird.

Konkrete Informationen hierzu finden Sie in der Übersicht des Bafa.

Nähere Informationen zu Wärmepumpen finden Sie beim Bundesverband Wärmepumpe und bei der KfW.

> Lesen Sie mehr unter „Förderprogramme für meine Heizungsmodernisierung“

> Hier finden Sie Beratung über Heizungsmodernisierungen und -neuanschaffungen